SaarLB
Ursulinenstraße 2
D-66111 Saarbrücken
Tel: +49 (0)681 / 383 01
Fax: +49 (0)681 / 383 1200
E-Mail: info@saarlb.de
Internet: www.saarlb.de

Die SaarLB…

… ist die deutsch-französische Regionalbank. Unsere Wurzeln liegen neben dem Saarland (und angrenzenden Gebieten in Deutschland) auch im benachbarten Frankreich, hier insbesondere in Elsass-Lothringen. In dieser im besten Sinne europäisch aufgestellten Region sehen wir hervorragende Zukunftschancen.

… konzentriert sich auf den Mittelstand. Wir betreuen Firmenkunden, Immobilieninvestoren und Projektfinanzierungen (insbesondere Erneuerbare Energien), Vermögende Private und Institutionelle Kunden. Wir pflegen Partnerschaften auf Augenhöhe und bieten unseren Kunden fokussierte Finanzdienstleistungen.

… versteht sich als Motor für die Wirtschaftsregion. Deren nachhaltigen Fortschritt wollen wir aktiv mitgestalten. Wir sind Partner für das Land und gemeinsam mit den Sparkassen auch für die Kommunen in der Region.

… ist Gesellschafter des S-CountryDesk. Diesem internationalen Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe stellen wir unsere Kompetenzen im Frankreich-Geschäft zur Verfügung.

… hat Standorte in Saarbrücken (Hauptsitz), Metz (Niederlassung), Straßburg und Paris (Vertriebsbüros).

… hat eine Bilanzsumme von 16,5 Mrd. EUR. Wir beschäftigen rund 560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Basis: Geschäftsbericht 2014).

Die langjährige Erfahrung auf dem französischen Markt machen den heutigen Erfolg der Bank über die Grenzen hinweg möglich. Die SaarLB hat als deutsch-französische Regionalbank sowohl unter den öffentlichen als auch unter allen deutschen Geschäftsbanken ein Alleinstellungsmerkmal
Grundsätzlich begleiten wir deutsche Unternehmen/Investoren auf dem französischen Markt und französische Unternehmen/Investoren auf dem deutschen Markt. Zugute kommen uns:
  •  das langjährige Know-how im Umgang mit dem Nachbarmarkt
  • die Kenntnis und Akzeptanz der französischen Rechtsnormen
  •  die Kenntnis der jeweiligen Geschäftsusancen und der kulturellen Unterschiede
  •  mit der französischen Sprache vertraute oder zweisprachig aufgewachsene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Als öffentlich-rechtliches Institut fühlen wir uns der Gesellschaft und der Region in besonderem Maße verbunden und verpflichtet. Wir leisten einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Vielfalt und zur Förderung der Wissenschaften in der Großregion. Zum Beispiel, der im Rahmen des Interregionalen Wissenschaftspreises der Großregion vergebene SaarLB-Wissenschaftspreis wird, oder die Unterstützung und Kooperation mit Hochschulen wie der EM Strasbourg und dem Deutsch-Französischen Hochschulinstitut.